Ein toller Schnitt zum Selbernähen für Tragemamas, Stillmamas und Mamas überhaupt ;-)

Hallo und guten Morgen! Heute habe ich mal wieder etwas aus der DIY-Ecke für Euch und zwar für alle die, die gerne selbst nähen. Ich habe in den letzten Wochen zusammen mit vielen netten anderen Mädels ein neues Schnittmuster, welches heute erschienen ist, testen dürfen. Die FAIVA von Schnittgeflüster. Das schöne an diesem Schnitt ist, das er auch wunderbar für tragende Mamis geeignet ist, da man sich und das Kind wunderbar in das Teil einwickeln kann. Auch für das Stillen in der Öffentlichkeit ist es einfach super, da man auch hier einfach recht viel Stoff hat, mit dem man verdecken Weiter →

Neue Hosen für den Kleiderschrank

Hallo zusammen, wie Ihr wisst, nähe ich ja doch das eine oder andere gute Stück für unsere Maus (und mich). In den letzten Wochen habe ich zusammen mit vielen anderen Mädels einen Hosenschnitt, nein, eigentlich ja drei, zur Probe nähen können, ihn auf Herz und Nieren testen dürfen, bevor er dann für alle zur Verfügung gestellt wurde. Da ich von dieser Hose total begeistert bin, dachte ich mir, das vielleicht die eine oder andere auch daran Interesse hat? Das Schnittmuster „Carl-Lottta“ gibt es hier, auf der Seite von „Pirhana Kids“ (einfach oben auf den Reiter „Freebooks“, da findet Ihr alle Weiter →

Wir verlosen ein Schnittmuster für ein Lätzchen mit Ärmeln

Ab 18:00 Uhr heute abend könnt Ihr auf der Seite von lieblingsshirt2.0 bei Facebook ein Schnittmuster für ein Baby/Kleinkindlätzchen mit Ärmeln gewinnen. Ich, Silke, habe mit 7 anderen in der letzten Woche den Schnitt probegenäht und Mia Akelia bei der Erstellung des ebooks geholfen. Es ist sehr gut beschrieben und auch für Anfänger geeignet. Ihr könnt hier alte Handtücher mit Jersey oder aber auch Frotteestoff (gibts beim Tessuti in der Frühlingsstrasse zu kaufen) kombinieren. Die Lätzchen können natürlich bei größeren Kindern auch als Malerkittel verwendet werden, hier kann man den vorderen Teil nach Belieben verlängern.  Für alle die bei der Weiter →

Auf der Suche nach einem coolen Pullunder?

Kennt Ihr das auch? Schnell eine Sweatjacke oder ein Pulli drüber ziehen, Jacke an Mütze auf und ….. wohin mit der Kapuze??? Genau, viele Kleidungsstücke haben eine Kapuze. Die ist ja auch prinizipiell gut, sieht lässig aus und ich mag sie supergern. Aber gerade jetzt im Winter, wo man eh mit soviel Stoff zu kämpfen hat, da kann sie schon mal ganz schön nervig sein – oder wie seht Ihr das? Da bin ich so superfroh, das ich auf dieses tolle Schnittmuster gekommen bin: Ein Pullunder mit Loopkragen. Der sieht nicht nur supercool aus, sondern durch den hohen Loop hat Weiter →

Ein Kätzchen zum Fasching

Heute kommt für Euch der Beitrag zum Faschingskostüm Teil 2. Über den ersten Teil, die Katzenmütze hat euch Conny ja schon berichtet. Hier hat sie ja auch erwähnt, das ich derzeit von der "Nähsucht" befallen bin, während sie im Akkord Mützen häkelt. Nunja, da lag es nicht weit, dass ich passend zur Mütze noch ein Kleid für das Sonnenkind nähe. Gesagt, getan drückte mir Conny eine Tüte mit schwarzem und weissen Stoff, zusammen mit zwei Shirtkleidchen (als Muster für die Größe – eins für die Weite und eins für die Länge) in die Hand, mit dem "Auftrag": "Mach was schönes draus!" Weiter →

Upcycling oder: Der Kuschelelefant…

Nachdem nun auch mir klar ist, das upcycling nichts mit bergaufradeln zu tun hat, dacht ich mir, wenn überall darüber geschrieben wird, dann kann ich das auch 😉 Und wenn ihr aus dem Fenster schaut, dann seht ihr, das heute der perfekte Tag dafür ist. Es regnet mal wieder, der Sommer macht Pause. Aber ich will mich nicht beschweren, denn bislang können wir uns weder über Frühjahr noch über den Sommer beschweren und so nutze ich den Tag sinnvoll, schmeiss die Nähmaschine nochmal  an (gestern habe ich bereits den rosa Elefanten fertig genäht) und schreibe dann auch noch etwas darüber. Das geht gerade ganz gut, Weiter →

Fesch fürs Volksfest

Bald geht sie wieder los die Volksfestzeit in und um Dachau. Und Volksfestzeit ist Trachtenzeit. Auch schon die Kleinsten kommen fesch im Dirndl daher. Auch meine Tochter bekam im ersten Jahr schon ein kleines Dirndl. Handmade by Oma. Die Anleitung dazu fanden wir in der Oktober 2012 Ausgabe der Zeitschrift "ELTERN", und das Ergebniss könnt ihr auf den Bildern sehen. Hier die Anleitung von mir für euch noch einmal zusammengestellt wie man aus einem Body und ein paar bunten Stoffresten für die Kleinsten blitzschnell ein Dirndl(chen) genäht hat. Und so wird`s gemacht: Ihr braucht für die Größe 68/74: einen Body, einen Stoffrest Weiter →